X
Sprache wählen

Unternehmerabend verwandelt Blitzenreute ins Silicon Valley

Wie wird die Künstliche Intelligenz den Mittelstand in Oberschwaben verändern?

Am 14. Mai 2018 fand in Blitzenreute der Unternehmerabend zum Thema „Künstliche Intelligenz – Chancen, Risiken und die Arbeit der Zukunft“ statt. Unter dem Motto [CHEFSACHE!] fanden 127 Geschäftsführer und Entscheider aus der Region Bodensee-Oberschwaben den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus. Mit einem zukunftsweisenden Thema und einem hochrangig besetztem Podium hatte Schmieder Wirtschaftsgrößen neugierig gemacht.

Prof. Dr. Wolfgang Ertel von der Hochschule Ravensburg-Weingarten führte die Gäste zunächst in das Thema „Künstliche Intelligenz“ (KI) ein und zeigte den aktuellen Stand der Forschung auf. „KI ist beim Mittelstand angekommen. Täglich klopfen Maschinenbauer bei mir an und fragen nach Projekten“, so der Professor. In vielen Spezialberufen werde die KI den Menschen als Arbeitskraft ersetzen, z. B. in der klinischen Diagnose. Hier werde die KI besser sein als der Mensch. „Der Mensch wird nicht mehr Auto fahren, weil er das Sicherheitsrisiko sein wird“, prognostizierte der KI-Forscher.

Oliver Albrecht (Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG), Steffen Fischer (ifm electronic gmbh), Markus Kleiner (H.-D. SCHUNK GmbH & Co. Spanntechnik KG), Hermann Müller (FPT Robotik GmbH & Co. KG.), Hanspeter Mürle (Ravensburger AG) und Ralf Schrempp (SAUER BIBUS GmbH) stellten sich im Anschluss den Fragen von Moderator Rolf Benzmann (Regio TV). Welche Relevanz hat KI im Unternehmen? Welche Bedeutung hat sie für das Business Development? Wieviel KI steckt in einem Puzzel? Welche Rolle wird die KI im Personalmanagement spielen? Das Meinungsbild war einheitlich: KI sei relevant. Die Arbeitswelt werde aber weiterhin der Mensch dominieren.

Bei Grillspezialitäten nutzten die Unternehmer den Abend für ausgiebige Gespräche über die Zukunft. Und auch die Gäste lobten einstimmig die hochinformative und rundum gelungene Veranstaltung.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.