Kundennähe trotz Kontaktbeschränkung
X
Sprache wählen

Kundennähe trotz Kontaktbeschränkung

Serviceorientierung ist ein Kernwert bei Schmieder Übersetzungen. Dazu gehören die traditionellen Kundenbesuche zum Jahresende. Diesmal fanden die Treffen wegen der Kontaktreduzierung virtuell statt.

„Wir haben viel Zuspruch zum neuen Format bekommen“, berichtet Vertriebsleiter Richard Pfeifer. „Die Kundinnen und Kunden lobten, wie einfach es für sie war, einen Termin zu finden. Denn bei großen Teams konnten sich alle Kontakte sowohl aus dem Unternehmen als auch aus dem Homeoffice hinzuschalten.“

Die Projektverantwortlichen bei Schmieder Übersetzungen legen Wert darauf, mit den wichtigsten Ansprechpartnern regelmäßig Blickkontakt zu haben. Im Tagesgeschäft funktioniert die Kommunikation via Telefon, Mail und die Einbindung in kundenseitige Projektsysteme völlig problemlos. Für das beste gegenseitige Verständnis ist der persönliche Kontakt aber unersetzlich.

Großes Lob hat Schmieder auch für die Spendenaktion in Nicaragua erhalten. Das Unternehmen aus Staig finanziert dort mit 10.000 Euro in Zusammenarbeit mit Don Bosco Mondo die Ausbildung von 13 jungen Menschen. „Das Ausbildungsprojekt hat uns überzeugt,“ begründet Geschäftsführer Florian Schmieder das Engagement. „Die Jugendlichen erhalten nicht nur punktuelle Hilfe, sondern werden durch die ganzheitliche Ausbildung zu gesuchten Fachkräften und bekommen eine langfristige Perspektive.“

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.